Das Bild zeigt rechts ein Trichterglas mit blauer Flüssigkeit und Glasstab zum Umrühren. Daneben steht ein Reagenzglasständer mit Reagenzgläsern, die ebenfalls blaue Flüssigkeit enthalten. Im Hintergrund ist ein Forscher zu sehen, der in der rechten Hand eine Pipette hält.

Der Arzt als Fremdling in der Medizin?

Sie befinden sich hier:

Der Arzt als Fremdling in der Medizin?

Paul Unschuld hat eine Publikation vorgelegt, die sich auf fünf Vorträge stützt und zu der Frage "der Arzt als Fremdling in der Medizin?" im Sinne einer Standortbestimmung Stellung nimmt.

Quellennachweis:

- Der gute Arzt von Sechuan (Heidelberg, 09/1999)
- Der Arzt als Fremdling in der Medizin? (Köln, 01/2001)
- Neue Gesundheitspolitische Rahmenbedingungen sind sicher: Führen sie zu  einer Medizin ohne Ethik? (Berlin, 11/2002)
- Medizinische Ethik - Ethische Medizin (München, 06/1994)
- Berufsständische und gesellschaftspolitische Aspekte. (Dt. Ärzteverlag, Köln, pp 29-44)

Autor:   Paul U. Unschuld 
Verlag: W. Zuckschwerdt Verlag München 
ISBN:    3-88603-874-2
Druck:   2005